Aktuelles

  • Wer traut sich? Weibliche B-Jugend sucht Testspiel-Gegnerinnen Zur weiteren Saison-Vorbereitung sucht die weibliche B-Jugend der SG Linden-Dahlhausen (Kreisklassse) Gegnerinnen. Mögliche Testspiele können am Wochenende oder unter der Woche am Montag- oder am Freitagabend stattfinden. Interessenten melden sich bitte über das Kontaktformular.   Wir freuen uns auf viele Anfragen!


    Geschrieben in: Allgemein

  • Ein weiterer Schritt zur Normalität

    Nach den neuen Fassung der Coronaschutzverordnung sind jetzt Freundschaftsspiele wieder Möglich.   30:   Im nicht-kontaktfreien Sportbetrieb – für Training und Wettkampf, drinnen und draußen – gilt die Obergrenze von 30 Teilnehmer*innen 300: Sportanlagen – drinnen und draußen – dürfen durch 300 Zuschauer betreten werden (Rückverfolgbarkeit beachten!) Zwei Mannschaften plus Trainer dürfen mit zusammen 30 Teilnehmer auf das Spielfeld. Es sind bis zu 300 Zuschauer zugelassen unter Beachtung der Hygiene und Abstandsregeln. Das ist wieder ein Schritt zur Normalität.   https://www.lsb.nrw/medien/news/artikel/wiederaufnahme-des-sportbetriebs#lightbox_  


    Geschrieben in: Allgemein

  • Der erste Schritt zur Normalität

    Endlich sind die Hallen wieder für das Training geöffnet. Natürlich vorerst noch unter strengen Hygieneauflagen. Wir hoffen alle im September mit der neuen Saison starten zu können. Zunächst werden die Seniorenmannschaften mit dem Training beginnen. Wann die Jugendmannschaften dazukommen können wir leider noch nicht sagen. Das Hygienekonzept der SG Linde-Dahlhausen Handball e.V. findet unten oder als Download unter „Verein“ und dann weiter zu „Mirgliedschaft“.                                                                                                          Bochum, 01. Juni 2020 Hygiene Konzept der SG Linden-Dahlhausen Handball e.V. Die Landesregierung Nordrhein-Westfalens hat am Mittwoch, 6. Mai 2020 bekannt gegeben, dass der Sport- und Trainingsbetrieb im kontaktlosen Breiten- und Freizeitsport ab sofort – unter strenger Einhaltung der nach wie vor geltenden Bestimmungen der Corona-Schutzverordnungen – wieder eingeschränkt möglich ist. Handball ist ein Sport, der nicht nur der körperlichen Fitness dient und Spaß macht. Ihm kommt auch eine große soziale Bedeutung zu. In unserem Handballverein lernen viele junge Menschen, dass es in einer Gemeinschaft wichtig ist, gemeinsame Regeln zu akzeptieren und respektvoll miteinander umzugehen. Seit mehreren Wochen sind die sozialen Kontakte der Handballvereine stark eingeschränkt und Sport ist ebenfalls nur sehr individuell durchführbar. Das Hygienekonzept der SG Linden-Dahlhausen Handball e.V. ermöglicht seinen aktiven Mitgliedern – unter Berücksichtigung der geltenden Vorgaben – wieder eine schrittweise Heranführung an den Handballsport und berücksichtigt die Funktion des Vereins in gesellschaftlicher und sozialer Hinsicht. Dieses Konzept bezieht sich auf die Nutzung der Halle an der Dr.-C.-Otto Straße 88, 44879 Bochum. Dieses Hygienekonzept wird auf der Homepage veröffentlicht sowie an der Haupteingangstür ausgehängt. Zielsetzung Es kann nicht das Ziel sein, „hundertprozentige Sicherheit für alle Beteiligten zu garantieren“. Das dürfte sich als unmöglich erweisen. Es geht darum, ein angesichts der Bedeutung des Handballs sowie der Pandemieentwicklung medizinisch vertretbares Risiko zu gewährleisten. Das Hygienekonzept der SG Linden-Dahlhausen Handball e.V. beschreibt die zu berücksichtigenden und einzuhaltenden Maßnahmen in drei Bereichen rund um den Trainingsbetrieb: A.  Grundsätze für den Trainingsbetrieb  B.  Hygienekonzept vor und nach dem Training  C.  Hinweise zum Training ———————————————————————————————————–  A.  Grundsätze für den Trainingsbetrieb Die Gesundheit aller Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen steht an erster Stelle Allen Personen, die sich nicht an die nachfolgenden Regeln halten, ist im Rahmen des…


    Geschrieben in: Allgemein

  • Corona lockert seinen Griff

    Nachdem wegen Corona der Vereinssport vollkommen zum Erliegen gekommen ist, gibt es jetzt Licht am Ende des Tunnels. Natürlich ist weiterhin große Vorsicht geboten, aber der gemeinsame Sport ist draußen eingechränkt wieder möglich, und auch die Öffnung der Hallen ist in Aussicht gestellt. Wir dürfen natürlich nichts überstürzen, müssen uns aber jetzt Gedanken machen, wie ein Training unter Einhaltung der Hygieneregeln durchgeführt werden kann. Wir werden ein Konzept erarbeiten, nach dem zuerst die Seniorenmannschaften mit dem Training starten. Das Jugendtraining werden wir dann später wieder anbieten. Haltet Abstand und bleibt gesund !


    Geschrieben in: Allgemein

  •            Mit zwei Siegen verabschiedet sich die weibliche C-Jugend in die Sommerpause   Leider verhinderte die Covid-19 Pandemie einen dritten Sieg in Folge zum Saison-Abschluss. Voller Motivation starteten wir in die neue Saison und konnten bereits in den ersten Spielen feststellen, dass wir in der Liga mithalten konnten. Leider blieben die ersten Siege noch aus, aber schon im zweiten Spiel erreichten wir auswärts ein Unentschieden gegen die ETG aus Recklinghausen. Darauf folgten noch diverse knappe Spiele, in denen wir uns leider noch geschlagen geben mussten. Besonders knapp unterlagen wir im Derby dem Bochumer HC erst in den Schlusssekunden. In der Hinrunde konnten wir uns gegen unsere Gegnerinnen noch nicht richtig durchsetzen. Trotzdem gaben wir zusammen mit unseren Trainern nicht auf. In der Rückrunde wurde aus unserer Truppe, die jeder zunächst unterschätzte, ein ernstzunehmender Gegner. Nach einer langen Verletzungspause einiger Spielerinnen waren wir pünktlich zur Rückrunde wieder vollzählig und erhielten sogar noch Zuwachs durch eine neue Torhüterin. Mit geballten Kräften starteten wir in die Rückrunde und wurden von Spiel zu Spiel besser. So erreichten wir den ersten haushohen Sieg mit 29:7 gegen unseren Nachbarn TV Wattenscheid 01. Darauf folgte leider ein rapider Absturz unseres Spiels, welchen wir glücklicherweise durch eine neue tolle Ergänzung im Trainerkader wieder abfangen konnten. Mit neuer Energie stürzten wir uns motiviert in die letzten Spiele, sodass wir das Unentschieden gegen die ETG aus der Hinrunde wieder wett machen konnten und das Match mit 19 zu 16 für uns entschieden. Beflügelt von dieser Leistung machten wir uns auf den Weg zu unserem Rückrunden Derby zum BHC. Nach einer schwierigen Anfangsphase gelang es uns durch eine sehr gute Abwehrleistung, angefeuert von unserer Eltern-Fan-Kurve, uns abzusetzen und das Spiel letztlich mit 17:25 souverän zu gewinnen. Zurzeit bereiten wir uns, jede bei sich daheim, auf die B-Jugend vor und sind schon heiß auf die neuen Herausforderungen, die dort auf uns zukommen mögen.


    Geschrieben in: Allgemein


Diese Seite nutzt Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie im Impressum.
Einverstanden!