Aktuelles (Allgemein)

  • Hygieneregeln für die Heimspiele der SG Linden-Dahlhausen Handball e.V. für Spieler, Zuschauer und Schiedsrichter   Regeln für Spieler Vor der Halle gelten die allgemeinen Regeln für Abstand und Masken. In der Halle ist Maskenpflicht (Ausnahmen: in der Kabine, den Duschen, während des Spiels, auf der Bank und mit Abstand auf der Tribüne). Die Spieler und Betreuer betreten die Halle über den Kabineneingang, benutzen das bereitstehende Desinfektionsmittel und gehen in die zugewiesene Kabine. Sie betreten die Halle erst, wenn die vorher spielenden Mannschaften in der Kabine sind. Nach Spielende gehen die Mannschaften möglichst schnell in die Kabine, damit die nächsten Mannschaften die Halle betreten können. Es sollen nicht mehr als 10 Spieler gleichzeitig unter der Dusche sein. Die Mannschaften verlassen die Halle wieder über den Kabineneingang. Regeln für Zuschauer Es sind maximal 50 Zuschauer zugelassen. Vor der Halle gelten die allgemeinen Regeln für Abstand und Masken Der Eingangsbereich vor und in der Halle ist frei zu halten, auch in den Spielpausen. In der Halle ist Maskenpflicht (Ausnahme: mit Abstand auf der Tribüne). Die Zuschauer betreten die Halle über den Zuschauereingang Sie benutzen das bereitstehende Desinfektionsmittel und tragen sich in die bereitliegende Liste ein. Das benutzen der Toilette ist nur einzeln gestattet. Nach jedem Spiel wird die Halle gelüftet. Dazu müssen alle Zuschauer die Halle verlassen. Den Anweisungen der Ordner ist Folge zu leisten.   Regeln für die Schiedsrichter Sie betreten die Halle über den Kabineneingang und benutzen das bereitstehende Desinfektionsmittel In der Halle ist Maskenpflicht (Ausnahme: während des Spiels) Der Mannschaftsbetreuer weist ihnen eine Kabine zu Die Vorbereitungen erfolgen in Technikraum zusammen mit dem Sekretär Die Schiedsrichter tragen sich zusammen mit Zeitnehmer und Sekretär in eine Anwesenheitsliste ein Nach dem Spiel nutzen die Schiedsrichter eine eigene Dusche Sie verlassen die Halle über den Kabineneingang


    Geschrieben in: Allgemein

  • Wer traut sich? Weibliche B-Jugend sucht Testspiel-Gegnerinnen Zur weiteren Saison-Vorbereitung sucht die weibliche B-Jugend der SG Linden-Dahlhausen (Kreisklassse) Gegnerinnen. Mögliche Testspiele können am Wochenende oder unter der Woche am Montag- oder am Freitagabend stattfinden. Interessenten melden sich bitte über das Kontaktformular.   Wir freuen uns auf viele Anfragen!


    Geschrieben in: Allgemein

  • Ein weiterer Schritt zur Normalität

    Nach den neuen Fassung der Coronaschutzverordnung sind jetzt Freundschaftsspiele wieder Möglich.   30:   Im nicht-kontaktfreien Sportbetrieb – für Training und Wettkampf, drinnen und draußen – gilt die Obergrenze von 30 Teilnehmer*innen 300: Sportanlagen – drinnen und draußen – dürfen durch 300 Zuschauer betreten werden (Rückverfolgbarkeit beachten!) Zwei Mannschaften plus Trainer dürfen mit zusammen 30 Teilnehmer auf das Spielfeld. Es sind bis zu 300 Zuschauer zugelassen unter Beachtung der Hygiene und Abstandsregeln. Das ist wieder ein Schritt zur Normalität.   https://www.lsb.nrw/medien/news/artikel/wiederaufnahme-des-sportbetriebs#lightbox_  


    Geschrieben in: Allgemein

  • Der erste Schritt zur Normalität

    Endlich sind die Hallen wieder für das Training geöffnet. Natürlich vorerst noch unter strengen Hygieneauflagen. Wir hoffen alle im September mit der neuen Saison starten zu können. Zunächst werden die Seniorenmannschaften mit dem Training beginnen. Wann die Jugendmannschaften dazukommen können wir leider noch nicht sagen. Das Hygienekonzept der SG Linde-Dahlhausen Handball e.V. findet unten oder als Download unter „Verein“ und dann weiter zu „Mirgliedschaft“.                                                                                                          Bochum, 01. Juni 2020 Hygiene Konzept der SG Linden-Dahlhausen Handball e.V. Die Landesregierung Nordrhein-Westfalens hat am Mittwoch, 6. Mai 2020 bekannt gegeben, dass der Sport- und Trainingsbetrieb im kontaktlosen Breiten- und Freizeitsport ab sofort – unter strenger Einhaltung der nach wie vor geltenden Bestimmungen der Corona-Schutzverordnungen – wieder eingeschränkt möglich ist. Handball ist ein Sport, der nicht nur der körperlichen Fitness dient und Spaß macht. Ihm kommt auch eine große soziale Bedeutung zu. In unserem Handballverein lernen viele junge Menschen, dass es in einer Gemeinschaft wichtig ist, gemeinsame Regeln zu akzeptieren und respektvoll miteinander umzugehen. Seit mehreren Wochen sind die sozialen Kontakte der Handballvereine stark eingeschränkt und Sport ist ebenfalls nur sehr individuell durchführbar. Das Hygienekonzept der SG Linden-Dahlhausen Handball e.V. ermöglicht seinen aktiven Mitgliedern – unter Berücksichtigung der geltenden Vorgaben – wieder eine schrittweise Heranführung an den Handballsport und berücksichtigt die Funktion des Vereins in gesellschaftlicher und sozialer Hinsicht. Dieses Konzept bezieht sich auf die Nutzung der Halle an der Dr.-C.-Otto Straße 88, 44879 Bochum. Dieses Hygienekonzept wird auf der Homepage veröffentlicht sowie an der Haupteingangstür ausgehängt. Zielsetzung Es kann nicht das Ziel sein, „hundertprozentige Sicherheit für alle Beteiligten zu garantieren“. Das dürfte sich als unmöglich erweisen. Es geht darum, ein angesichts der Bedeutung des Handballs sowie der Pandemieentwicklung medizinisch vertretbares Risiko zu gewährleisten. Das Hygienekonzept der SG Linden-Dahlhausen Handball e.V. beschreibt die zu berücksichtigenden und einzuhaltenden Maßnahmen in drei Bereichen rund um den Trainingsbetrieb: A.  Grundsätze für den Trainingsbetrieb  B.  Hygienekonzept vor und nach dem Training  C.  Hinweise zum Training ———————————————————————————————————–  A.  Grundsätze für den Trainingsbetrieb Die Gesundheit aller Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen steht an erster Stelle Allen Personen, die sich nicht an die nachfolgenden Regeln halten, ist im Rahmen des…


    Geschrieben in: Allgemein

  • Corona lockert seinen Griff

    Nachdem wegen Corona der Vereinssport vollkommen zum Erliegen gekommen ist, gibt es jetzt Licht am Ende des Tunnels. Natürlich ist weiterhin große Vorsicht geboten, aber der gemeinsame Sport ist draußen eingechränkt wieder möglich, und auch die Öffnung der Hallen ist in Aussicht gestellt. Wir dürfen natürlich nichts überstürzen, müssen uns aber jetzt Gedanken machen, wie ein Training unter Einhaltung der Hygieneregeln durchgeführt werden kann. Wir werden ein Konzept erarbeiten, nach dem zuerst die Seniorenmannschaften mit dem Training starten. Das Jugendtraining werden wir dann später wieder anbieten. Haltet Abstand und bleibt gesund !


    Geschrieben in: Allgemein


Diese Seite nutzt Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie im Impressum.
Einverstanden!